Montag, 27. August 2012

Deutsche Auslandsrentner in der Steuerfalle

Heute habe ich einen Telefontermin mit einem Mandanten von mir aus Österreich gehabt. Er hat Post vom Finanzamt Neubrandenburg erhalten. Er bezieht eine Rente von ca. 1.000 € und soll für die letzten Jahre Steuern nachzahlen.

Ich habe ihm empfohlen sich diesbezüglich einen Steuerberater mit Erfahrung mit Internationalem Steuerrecht zu suchen.

Laut einem Bericht von Welt-Online vom 08.04.2012 muss eine 101-jährige Rentnerin in Kanada mit einer Rente von 720 € laut einem Steuerbescheid des Finanzamt Neubrandenburg, das für alle Auslandsrentner zuständig ist, Steuern im Umfang von 5.800,00 € nachzahlen.

Hunderttausende Rentner im Ausland haben nun zu befürchten Post vom Finanzamt Neubrandenburg bezüglich Steuernachzahlungen zu erhalten. Deutsche Auslandsrentner gelten grundsätzlich als "beschränkt steuerpflichtig" mit der Folge,das sie keinen Grundfreibetrag erhalten und dadurch hohe Steuernachforderungen haben.

Betroffene Auslandsrentner können einen Antrag auf "unbeschränkte Steuerpflicht" stellen. Damit wird ihnen der Grundfreibetrag angerechnet.

Informationen sind auf der Seite "Rente im Ausland - Ihr Finanzamt Neubrandenburg - Das Finanzamt für die Rentner" zu finden. Hier gibt es auch die entsprechenden Formulare.

"Voraussetzung dafür, dass der Antrag auf unbeschränkte Steuerpflicht gewährt wird, ist, dass das gesamte Welteinkommen im Kalenderjahr mindestens zu 90 Prozent der deutschen Einkommensteuer unterliegt. Oder aber, dass die Einkommen, die nicht der deutschen Einkommensteuer unterliegen – etwa eine zusätzliche Rente im Heimatland oder aber Kapitaleinkommen dort – geringer als 8004 Euro sind, nach Abzug des steuerfreien Anteils".

Es empfiehlt sich den Steuerantrag bei einem fachkundigen Steuerberater erstellen zu lassen - sie vermeiden dadurch in die Steuerfalle zu treten.

Quelle: Welt-Online vom 08.04.2012, Finanzamt Neubrandenburg "Rente im Ausland"


Kommentare:

  1. Ich rate von Steuerberatern ab, denn 99 % aller Steuerberater versagen in diesem Punkt! Zudem wird der Grundfreibetrag von 8004 EURO zum Beispiel fuer Paraguay (und viele andere Laender) um 75 % gekuerzt, weil hier angeblich alles so preiswert.
    Die Beamtenschaft in den Botschaften zocken jedoch 3.000,00 EURO und mehr zusaetzlich wegen der Mehrkosten MONATLICH ab, weil hoehere Telefon-, Fax- und Portokosten mit deutschen Behoerden und Gerichte.
    Nur Beamte haben Rechte und rauben das Volk aus. Normalbuerger werden ausgeraubt.

    Liebe Gruesse
    Juergen Hass - juergen.hass@yahoo.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe, wir sind mit dem verbliebenem 1 % gemeint:

      Zur Zeit erfolgreiche Bearbeitung von mehreren hundert Einzelfällen weltweit !

      Steuerkanzlei Steffen Reum
      Steuerberater / Dipl.-Wirtschaftsingenieur
      Liebensteiner Str. 3
      36456 Barchfeld (Germany)

      E-Mail: anfrage@steuererklaerung-fuer-rentner.de

      Löschen
  2. Wir helfen weltweit!

    Finanzamt Neubrandenburg verschickt Einkommensteuerbescheide 2005 und 2006 weltweit !!

    www.steuererklaerung-fuer-rentner.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kostenlose Erstberatung und Fallanalyse



      1. Ich als Steuerberater habe es mir in Anbetracht der weltweiten Versendung von Rentensteuerbescheiden zur Aufgabe gemacht:

      a. Soforthilfe für deutsche Auslandsrentner weltweit

      b. Kostenlose Analyse der Steuerbescheide bzw. des individuellen Steuerproblems

      c. Garantierte Reaktionszeit werktags innerhalb von 24 Stunden und Lösungsvorschläge

      d. Bearbeitung nur durch Experten aus der Steuerkanzlei (Steuerberater, Spezialberater für Auslandsrentner)

      Ca. 50 % der Steuerbescheide sind falsch. Wichtig ist die Einhaltung von Fristen. Nur innerhalb der Fristen kann ich den Menschen helfen.

      Zur Zeit werden schätzungsweise monatlich 50.000 Einkommensteuerbescheide 2005 und 2006 betreffend den entsprechenden Auslandsrentnern zugestellt.

      Vor allem folgende Länder sind momentan betroffen: Frankreich, Belgien, Niederlande, Kanada, Österreich, Namibia

      Steuerkanzlei Steffen Reum
      Steuerberater / Dipl.-Wirtschaftsingenieur
      Liebensteiner Str. 3
      36456 Barchfeld (Germany)

      E-Mail: anfrage@steuererklaerung-fuer-rentner.de

      Tel.: 0049 (0) 36961 70933
      Fax: 0049 (0) 36961 70934

      Löschen