Sonntag, 16. Januar 2011

Wie gut sind die Chancen für einen Rentenantrag wegen Erwerbsminderung?

Sind Sie vom Hausarzt angesprochen worden einen Rentenantrag wegen Erwerbsminderunng oder Rehaantrag zu stellen? Sie sind sich nicht sicher, was auf Sie zukommt? Sie wissen nicht genau, wie die Chancen für einen Rentenantrag wegen Erwerbsminderung sind?

Bevor ein Rentenantrag wegen Erwerbsminderung eingereicht werden soll, sind auch Fragen wie Höhe der Rente wegen Erwerbsminderung, was bleibt nach Abzug des Eigenanteils der Kranken- und Pflegeversicherung übrig (Auszahlungsbetrag), Höhe des Krankengeldes und des Arbeitslosengeldes, Alter des Rentenantragstellers, Bestehen einer Schwerbehinderungseigenschaft abzufragen. Zu prüfen sind auch die besonderen versicherungsrechtlichen Voraussetzungen für eine Rente wegen Erwerbsminderung (EM). Sind in den letzten fünf Jahren 36 Monate Pflichtbeiträge vorhanden? Wichtig ist es, das auch im späteren Klageverfahren noch die besonderen versicherungsrechtlichen Voraussetzungen vorliegen, da der Leistungsfall einer Rente wegen EM häufig erst während des Klageverfahrens anerkannt wird.

Hat der Antragsteller noch eine betriebliche Altersversorgung oder eine private Rente wegen Berufsunfähigkeit?

Dem Verfasser des Blogs sind Fälle aus der Praxis bekannt, das nach Einreichen eines Rehaantrages eine Rente wegen Erwerbsminderung in Höhe von 450 € gewährt wurde. Es gilt der Grundsatz das ein Rehaantrag als Rentenantrag gilt. Vorher hatten die Mandanten Krankengeld bezogen in doppelter Höhe. Die Mandanten hätten ohne Rente wegen Erwerbsminderung noch Anspruch auf Krankengeld gehabt.

Ich möchte meinen Lesern keine Angst machen. Bei den Ortsbehörden oder Auskunfts- und Beratungsstellen findet keine entsprechende Optimierungsberatung statt. Laut der Rechtssprechung des Sozialgericht Stuttgart und des Landessozialgericht Baden-Württemberg sind auch nur Fragen der Versicherten zu beantworten und nicht auf naheliegende Themen einzugehen. Zudem belastet eine Optimierungsberatung die Versicherungsgemeinschaft, was nicht gewollt ist. Eine unabhängig Beratung kann Ihnen der Rentenberater bieten. Er ist selbständig und nicht beim Rentenversicherungsträger angestellt. Im Unterschied zur Beratung bei der Deutschen Rentenversicherung ist die Beratung allerdings kostenpflichtig.

Bei den Ortsbehörden wird der Rentenantrag wegen Erwerbsminderung aufgenommen und das war´s. Es gibt im allgemeinen keine Hinweise ob der Rentenantrag zu diesem Zeitpunkt sinnvoll ist oder erst zu einem späteren Zeitpunkt und ob überhaupt ein Rentenantrag wegen Erwerbsminderung gestellt werden soll. Soweit die Wartezeit von 420 Monate vorliegt ist es unter Umständen günstiger eine Schwerbehinderung zu beantragen und danach eine Altersrente für schwerbehinderte Menschen zu beantragen.

Beim Verfasser dieses Blogs besteht die Möglichkeit sich die Chancen für eine Rentenantragstellung wegen Erwerbsminderung bestimmen zu lassen. Durch seine 20-jährige Erfahrung als Rentenberater im Hinblick auf Renten wegen Erwerbsminderungen und Schwerbehinderungen kann er bei Vorlage der medizinischen Unterlagen wie Arztberichte, Entlassungsberichte von Kliniken, Attesten und Angabe der behandelnden Ärzte den Prozentwert (Wahrscheinlichkeit) einer Durchsetzung geben.

In unserer Kanzlei raten wir Mandanten bei schlechten Chancen von einem Rentenantrag ab.

Was kostet die Prüfung der Rentenchancen einer Rente wegen Erwerbsminderung? Das ist von Rentenberater zu Rentenberater unterschiedlich. Beim Verfasser können Sie ab 52 € (entsprechend 20 Minuten Beratungszeit) die Rentenchancen im Antrags-, Widerspruchs- oder Klageverfahren prüfen lassen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten